1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Totale Mondfinsternis 21.01.2019

Dieses Thema im Forum "Astronomie" wurde erstellt von Thosch, 9. März 2019.

  1. Thosch

    Thosch Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    2
    RA3A0500_grad_hps_usm_rot_as3100_rs1500.jpg Moin moin,

    melde mich mal wieder mit einem Foto zurück hier...
    Auch ich habe in den frühen Morgenstunden des 21.01.2019 die totale Mondfinsternis fotografiert,
    und ich hatte das Glück, daß der Himmel völlig wolkenfrei und recht klar war.

    Die Nacht war saukalt, habe kurz nach 03 Uhr MEZ mit dem Aufbau begonnen und meinen
    6" Schmidt-Newton bereit gemacht.
    Zum Fotografieren habe ich mein Teleskop, anstelle eines sonst montierten H-alpha Sonnenteleskops, an die Montierung des großen 500mm Cassegrain Teleskops in der Sternwarte gehängt, so daß die Nachführung gewährleistet war.

    Das angehängte Bild zeigt den Mond zur Zeit der maximalen Verfinsterung um 06:12 MEZ.
    Die Aufnahme entstand mit der EOS 7D Mk II an meinem 6" Schmidt-Newton,
    f = 762 mm, D = 151 mm, ohne zusätzliche Korrekturoptik (also kein Koma-Korrektor usw.)
    Belichtungszeit: 8 s bei ISO 200.
    Das Bild ist ein Ausschnitt von 3100 x 3100 Pixeln aus dem Originalfoto, verkleinert auf 1500 Pixel.

    Schöne Grüße,
    Thorsten
     
    #1 Thosch, 9. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2019
    lueckge gefällt das.
  2. Peter42

    Peter42 Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    33
    Super, die Miniatur durfte ich ja schon gestern bewundern, aber das Bild in der Größe ist einfach klasse.
    Danke fürs einstellen.
     
  3. Oliver78

    Oliver78 Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    90
    Der Aufwand hat sich gelohnt. :)
     
  4. Thosch

    Thosch Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    2
    Besten Dank!

    Ja, mit dem Aufwand, das ist immer so eine Sache...
    Ich bin ja auch eher eine absolute Nachteule, als ein früher Vogel.
    So bin ich, aus Angst, morgens um zwei zu verschlafen, am Sonntag Abend gar nicht erst ins Bett gegangen, sondern habe lieber die Nacht durchgemacht und bin dann um 3 mit der Fotoausrüstung in die Sternwarte gegangen.
    Nach der Mondfinsternis habe ich dann auf dem Heimweg die Runde beim Bäcker vorbei gemacht, zu Hause schön gefrühstückt
    mit zwei oder drei Espressi aus der Siebträgermaschine, und mich dann genüßlich ins Bett verzogen und erstmal ausgeschlafen.
    Den Montag hatte ich mir dafür zuvor Urlaub genommen. :D