1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sternkarten Teil 2

Dieses Thema im Forum "Astronomie" wurde erstellt von escho, 25. Mai 2015.

  1. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
    Viel drauf diesem Bild, nicht wahr? Ich möchte mich hier aber auf ein einzelnes Sternbild konzentrieren, nämlich die Waage. Da reicht dann auch ein einziges Bild, um all die Infos unterzubringen, die ich gerne dokumentieren möchte.

    [​IMG]Bild 16 - Die Waage by Edgar Scholz, auf Flickr

    Die Sternbildzeichnung kann mit viel gutem Willen als Balkenwaage definiert werden. Man kann sie verhältnismäßig leicht am Himmel finden, da die hellen Sterne des Skorpions ganz in der Nähe sind. In einigen Kulturen gab es das Sternbild Waage übrigens nicht, die Sterne wurden dem Skorpion zugerechnet. Das kann auch an den Namen der beiden hellsten Sterne erkannt werden, die übersetzt soviel wie "nördliche Klaue" bzw. "südliche Klaue" bedeuten.

    Schauen wir uns also noch schnell die Daten dieser beiden Sterne an:

    Zubeneschemali, 2,6 mag, 120 Lj
    Grün leuchtender Stern (der einzige mit bloßem Auge sichbare Grüne)

    Zubenelgenubi, 2,75 mag, 57 Lj
    Doppelstern

    Galaxientechnisch gesehen ist in der Waage auch nicht viel los:

    NGC5897, 8,7 mag, 40000Lj, 9 arcmin
    Kugelsternhaufen

    Die Waage (Libra) befindet sich auf der Ekliptik und gehört damit zu den sogenannten Tierkreiszeichen.

    Da nicht viel los ist in der Waage, möchte ich noch kurz auf die Daten eingehen, die ich zu den Sternen bzw. Galaxien etc. dazuschreibe:

    Zuerst kommt der Name des Teils.
    Danach kommt die relative Helligkeit in mag. Hab ich schon erklärt, was das ist:
    [​IMG]Bild 4 - Sternenhelligkeiten by Edgar Scholz, auf Flickr
    Es folgt die Entfernung des Teils von der Erde in Lichtjahren. Wenn dort also steht: 120Lj, dann bedeutet das, wir sehen heute das, was von 120 Jahren auf dem Stern los war. Denn solange braucht das Licht von dort bis zu uns. Ist übrigens interessant. Wenn auf Zubeneschemali in diesem Moment die Farbe des Sterns von Grün über Gelb auf Rot schaltet (ich denke, die kosmischen Verkehrsregeln sind ähnlich den irdischen), dann sehen wir das erst in 120 Jahren.
    Und schließlich hab ich noch, so sinnvoll, die relative Größe des Teils in Bogeminuten bzw. -Sekunden angegeben. Dabei gilt. 1° = 60 arcmin = 3600 arcsek. Der Mond und die Sonne haben eine relative Größe von einem halben Grad, also von 30 Bogenminuten (arcmin).
     
  2. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    an jedem Ort der Welt fällt ein Apfel auf den Fußboden und rollt nicht etwa seitlich weg.
    Ich habs in Berlin, Budapest und Moskau probiert und das liegt ja nun mal weit genug auseinander um das einschätzen zu können!
    Daraus folgt richtigerweise, die Erde ist eine Scheibe!

    Es ist löblichzu sehen, dass Du endlich allem Irrglauben abschwörst was auch immer da oben sei ...
    und die direkt gegenüber der Erde angebrachte
    Himmelsscheibe
    richtig darstellst! Dafür gebührt Dank und Anerkennung!
    Diese ist meinetwegen drehbar gelagert, damit man hier und da mal gucken kann, hübsch, aber nicht von wissenschaftlichem Interesse.
    Und komm jetzt nicht mit ... "Aber die Planeten"
    Im Wortkern von Planet steckt plan - wie richtig flach -, somit flach auf eine, eben genau diese Himmels-Scheibe montiert.

    liebe und hochwissenschaftliche Grüße - Mad
     
  3. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
    Wenn die Erde nun eine Scheibe ist, dann stellt sich nun aber doch unweigerlich die Frage, was ist unter dieser Scheibe?. Was passiert, wenn man mit dem Spaten ein bißchen zu tief gräbt? Ist dort unten dann das Nichts? Und was ist dieses Nichts?. Ein Loch ohne Rand, wie in der "Feuerzangenbowle" behauptet wurde? Fragen über fragen.

    Ich war dabei, als sie die Erde angebohrt haben, so richtig tief. Und ich hab ne lange Schnur hinuntergelassen in das Bohrloch und hab gemessen, was sich da drinnen tut. Kein Flax, hab ich echt getan. Bis 100 Meter war alles im grünen Bereich, dann aber, je tiefer man kam, fing es mehr und mehr zu brodeln an. Zweieinhalb Kilometer, so tief war das Loch und dort unten in dieser Tiefe brodelte es so stark, daß ich die Sonde schnell wieder rausziehen lies.

    Ich weiß, daß sie Löcher in die Erde gebohrt haben, tiefer als 10 Kilometer. Was passiert aber nun bei 20 Kilometer Tiefe? Haben sie dann den Durchbruch geschafft? Und was kommt dann?. Wie gesagt, Fragen über Fragen...

    Edgar
     
  4. Oliver78

    Oliver78 Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    109
    Hier, Edgar? :)
    IMG_3507.JPG
     
  5. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
    Ist Windischeschenbach, Oliver, oder? Nee, das war nach meiner aktiver Zeit bei den "Erdölsuchern"
    Edgar
     
  6. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
    Der Zentaur ist ein sehr interessantes Sternbild. Es liegt leider zum größten Teil unterhalb des Horizonts. Das wenige aber, was gesehen werden kann, hat es in sich. Doch schaut selbst...

    [​IMG]Bild 17 - Schlangentraeger Skorpion Zentaur by Edgar Scholz, auf Flickr

    Schaut ihn euch an, den Zentaur. Schaut, wie er aus seiner Deckung einen Blick auf euch wirft. Die beiden Arme hat er schon erhoben, die Klauen der einen Hand ausgefahren, um euch zu greifen! Beängstigend! Auf Flickr kann das Bild in Originalgröße heruntergeladen werden (jpg, 5496 x 3670 Pixel). Wenn ihr starke Nerven habt, dann schaut euch den Zentaur in Gross an...

    Der Zentaur ist auch wegen seiner Sterne erwähnenswert.

    Der Hauptstern α Centauri ist bekannt durch den Canikon-Kriminalfall um den überfahrenen Osterhasen, den Bärlock Holmes damals so elegant gelöst hat.

    Und α Centauri ist ein sehr heller Stern, um genau zu sein, ein sehr helles Sternsystem. Denn es sind 3 Sterne, die da eng beieinander stehen. Dieses System nimmt Platz 3 in der ewigen Rangliste der hellsten Sterne ein. Der dunkelste der drei Sterne, Proxima Centauri, ist der nächste Sternennachbar der Sonne. Er ist gerade einmal 4,2 Lichtjahre von ihr entfernt, ein Katzensprung also. Schade, daß diese Sterne im Bild unter dem Horizont stehen.


    Habe ich vorhin angedeutet, daß der Zentaur im Begriff ist, euch packen zu wollen? Ja, wenn es irgendein Zentaur wäre, dann müsste man wohl tatsächlich Angst haben. Denn die Zentauren haben wirklich keinen guten Ruf. Nur dieser Zentaur hier scheint aus der Art geschlagen zu sein. Sein Name ist Cheiron. Es ist der Zentaur, der Asklepios (Äskulap) gross gezogen hat.

    Ich hab die Geschichte schonmal erzählt, glaub ich, tue es aber gerne noch einmal:

    Der Jäger Orion war von einem Skorpion gestochen worden und an dem starken Gift des Spinnentieres gestorben. Äskulap schaffte es, Orion wieder von den Toten zu erwecken.

    Er war ein genialer Heiler, dieser Äskulap. Unser Zentaur Cheiron hatte ihn wohl das Richtige gelehrt. Alles, was er in die Hände nahm, gelang ihm. Allerdings bekam nun Hades, der Gott der Unterwelt, Probleme. Es starben immer weniger Leute, immer weniger Nachschub kam in sein Reich der Toten. Hades begann, um seinen Job zu bangen. Der Gott der Unterwelt hatte jedoch exzellente Beziehungen, die er nun in die Waagschale warf. Er überredete seinen Bruder Zeus, Äskulap zu beseitigen.

    Zeus schleuderte einen Blitz auf den Heiler, was dieser nicht überlebte. Anschließend versetzte der Göttervater Äskulab als Sternbild in den Himmmel. Ophiuchus, Schlangenträger, wird das Sternbild heute noch genannt. Auch der Skorpion fand seinen Platz unter den Sternen. Und da Zeus nun warm gelaufen war, plazierte er Orion auch noch gleich oben am Firmament, allerdings weit weg vom Skorpion und vom Schlangentäger. So besteht keine Gefahr mehr, daß sich die drei nochnmal in die Quere kommen. Wenn nämlich im Osten der Skorpion aufgeht, schickt sich Orion an, im Westen unter zu gehen.


    Schauen wir uns also ein paar Sterne an.

    [​IMG]Bild 18 - Schlangentraeger Skorpion Zentaur - Sterne by Edgar Scholz, auf Flickr

    Rasalhague - 2,1 mag - 47 Lj
    ---- Doppelstern
    Sabik - 2,4 mag - 80 Lj
    Han - 2,5 mag - 460 Lj
    ---- erscheint uns rötlich
    Yed Prior - 2,7 mag - 170 Lj
    Cebalrai - 2,8 mag - 80 Lj
    70 Oph - 4 mag - 16 Lj
    ---- Doppenstern, besitzt möglicherweise Planeten

    Sternbild Skorpion

    Antares - 1,1 mag - 600 Lj
    ---- sehr hell (Platz 16), roter Überriese, Kandidat für eine Supernova
    Acrab - 2,6 mag - 500 Lj
    ---- Doppelstern
    Dschubba - 2,3 mag - 400 Lj

    Sternbild Zentaur

    Menkent - 2,1 mag - 60 Lj

    Außer Konkurrenz im Sternbild Zentaur, da von uns aus nicht sichtbar

    α Centauri - -0,27 mag - 4,34 Lj
    ---- Dreifachsystem, sehr hell (Platz 3)
    Proxima Centauri (α Centauri C) - 11 mag - 4,24 Lj
    ----nächster Sternennachbar unserer Sonne



    Galaxien, Sternhaufen und Nebel

    [​IMG]Bild 19 - Schlangentraeger Skorpion Zentaur - deepsky by Edgar Scholz, auf Flickr

    M5 - 5,6 mag - 25000 Lj - 23 arcmin
    ---- sehr schöner Kugelsternhaufen
    M9 - 8,4 mag - 26000 Lj - 12 arcmin
    ---- Kugelsternhaufen,
    M10 - 6,6 mag - 14000 Lj - 20 arcmin
    ----- Kugelsternhaufen
    M12 - 6 mag - 16000 Lj - 16 arcmin
    ----- Kugelsternhaufen
    M14 - 8 mag - 30000 Lj - 11 arcmin
    ----- Kugelsternhaufen
    M16 - 6 mag - 7000 Lj - 7 arcmin
    ----- offener Sternhaufen in Verbindung mit einem Emissionsnebel (Adlernebel)
    M19 - 7 mag - 30000 Lj - 17 arcmin
    ----- Kugelsternhaufen
    M62 - 7 mag - 20000 Lj - 14 arcmin
    ----- Kogelsternhaufen
    M107 - 8 mag - 20000 Lj - 13 arcmin
    ----- Kugelsternhaufen
    NGC6240 - 13 mag - 400 Mio Lj - 2 x 1 arcmin
    ----- irreguläre Galaxie, enthält 2 Schwarze Löcher, entstand durch Verschmelzung zweier Galaxien
    NGC6356 - 8 mag - 50000 Lj - 3 arcmin
    ----- Kugelsternhaufen
    NGC6384 - 10 mag - 80 Mio Lj - 5 x 3 arcmin
    ----- Balkenspiralgalaxie
    NGC6572 - 8 mag - 2500 Lj - 0,6 x 0,4 arcmin
    ----- Planetarischer Nebel, Zentralstern Weißer Zwerg
    NGC6604 - 7 mag - 5000 Lj - 2 arcmin
    ----- offener Sternhaufen
    NGC6633 - 4,5 mag - 1000 Lj - 30 arcmin
    IC4665 - 4,2 mag - 1400 Lj - 40 arcmin
    ----- summer beehive cluster, offener Sternhaufen
    IC4756 - 5 mag - 1300 Lj - 50 arcmin
    ----- offener Sternhaufen

    Sternbild Skorpion

    M4 - 6 mag - 7000 Lj - 35 arcmin
    ---- Kugelsternhaufen
    M6 - 4 mag - 1600 Lj - 30 arcmin
    ---- Schmetterlingshaufen, Offener Sternhaufen
    M7 - 3,3 mag - 800 Lj - 80 arcmin
    ---- offener Sternhaufen
    M80 - 9 mag - 33 Lj - 10 arcmin
    ---- Kugelsternhaufen
     
  7. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
    So, da bin ich wieder, bei meinen kleinen Sternenkarten. Ich hab beschlossen, die Geschichen um die handelnden Personen etwas auszubauen und die Tabellen mit den Sternen und deepsky-Objekten etwas strukturierter zu gestalten. Die ersten fünf Geschichten sind schon fertig.

    Ich hab leider nicht die Möglichkeit, diesen Thread zu editieren. Da die Bilder und Texte aber alle in flickr stehen, werd ich das dort ändern. Wer also Interesse auf die neuen Geschichten hat, der muß nur in das entsprechende Bild klicken. Dann landet er bei flickr und kann dort nach unten scrollen, um den neuen Text zu lesen.

    Im Moment hab ich bei flickr noch nichts geändert. Wenn ich die Textänderungen eingepflegt habe, werd ich das hier in diesem Thread bekannt geben.

    Edgar
     
  8. massi

    massi Aktiver canikon

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    30
    Heute Nacht ist wäre es schwierig Sternkarten zu fotografieren, die Perseiden würden einem im wahrsten Sinne des Wortes einen Strich durch die Rechnung machen. Zwischen 2 und 4 Uhr ist das Maximum, also alle Romantiker raus an die frische Luft. Dank schönem Wetter und Neumond kann es sogar sein, daß man was sieht.:-D
     
  9. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
    Ich schau schon die ganze letzte Woche Sternenschnuppen an. Und ein paar Perseiden waren auch dabei. Das schöne an ihnen ist, daß sie verhältnismäßig langsam zu sein scheinen. Eine Sternenschnuppe konnte ich etwa 3 Sekunden lang beobachten, bevor sie verglüht war. :)
    Edgar
     
  10. massi

    massi Aktiver canikon

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    30
    Ich hab leider noch keine einzige dieses Jahr gesehen.:-(
     
  11. Volker Arnold

    Volker Arnold canikon Legende

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    93
    Wenn ich gen Himmel fotografiere weiß ich nichtmal was da drauf ist.
     

    Anhänge:

  12. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
    Guckst du hier, Volker :)

    sternenhimmel.jpg

    Edgar
     
  13. Volker Arnold

    Volker Arnold canikon Legende

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    93
    Lieber Edgar, vielen Dank für deine Beschreibung, echt super.
     
  14. massi

    massi Aktiver canikon

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    30
    Ich kenne ja zumindest kleinen und großen Wagen und Kassiopaia aber in Volkers Bild hätte ich die nicht gefunden.*azn*
     
  15. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
    Jetzt muß ich mich mal selber zitieren:

    Das, was ich hier vorhatte, klappt nicht. Sieht ziemlich besch.... aus. Ich denke, ich werde einen anderen Weg wählen, an den ich noch gar nicht gedacht hatte. Ich werde das Ganze als Blog präsentieren. Und so nen Block kann ich jederzeit editieren, wenn mir was neues dazu einfällt. Mal schauen...

    Edgar
     
  16. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
  17. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
    Hallo Freunde der gepflegten Abendunterhaltung

    Damit hab ich es geschaft: http://www.canikon.de/entry.php/260-Bärenhüter-nördliche-Krone-und-Jagdhunde-(deepsky) Diese Aufnahmeserie ist bearbeitet und präsentiert worden. Eine nächste mit neuen Sternenbildern ist in Arbeit. Zum Abschluß noch ein kleines Schlusswort:


    Es ist ganz interessant festzustellen, daß alle Sterne, die wir am Nachthimmel sehen, zu unserer eigenen Galaxie, also zur Milchstraße gehören. Sterne von anderen Galaxien sind so weit weg, daß sie mit bloßem Auge nicht aufgelöst werden können. Von diesen fernen Galaxien gibt es auch nur sehr wenige, die ohne optische Hilfsmittel am Himmel gefunden werden können. Und wenn man dennoch mal eine gefunden hat, dann wird man sie bestenfalls als verschwommenen Nebelfleck sehen.

    Das Universum ist groß...


    Edgar
     
  18. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
    Ich hab nun ne Möglichkeit gefunden, meine Sternenkarten schön übersichtlich zu gestalten (geht im Forum und im Blog nicht so richtig). Durch Zufall bin ich nämlich draufgekommen, daß ich seit Jahren bei wordpress.com angemeldet bin. Also hab ich angefangen, die Sternenkarten dorthin zu transferieren. Wenn ihr wollt, könnt ihr ja mal kurz drüberschauen und mir sagen, wenn ihr was findet, das nicht so ganz passt (Hab keine Erfahrung mit solchen Seiten).

    Hier der Link:

    https://seescho.wordpress.com/

    Edgar
     
  19. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62
  20. escho

    escho canikon Legende

    Registriert seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    4.688
    Zustimmungen:
    62