1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

pilze, pilze, keiner will'se....

Dieses Thema im Forum "Makro-Fotografie" wurde erstellt von kris.kelvin, 6. Oktober 2013.

  1. kris.kelvin

    kris.kelvin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    0
    ich habe es mal nicht wie steffen unter -> natur -> pflanzenfotografie gepostet, weil es ist weder natur noch pflanze!

    ;-)))

    ich habe bei der hunderunde einen morschen ast gefunden, auf dem die birnenstäublinge büschelweise gesprossen sind und den habe ich mal mit ins studio genommen.

    --------------------------------------------------

    P.S. ja, ich lebe noch und fotos mache ich auch noch!
     

    Anhänge:

  2. MadDog J

    MadDog J Live Performance Artist

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    2.490
    Zustimmungen:
    33
    coole idee und schön wieder was von Dir zu sehen!
    ein "Makro" wäre auch interessant geworden, meint einen nah rausstellen oder sogar ...
    ich habs am WE auch mal probiert und bin nah ran ... aber nixe geworde ... das problem sass am auslöser ...

    ciao und liebe Grüße j
     
  3. kris.kelvin

    kris.kelvin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    0
    ich glaub, ich mach da mal eine serie draus, ist ja gerade hochsaison!

    die hier habe ich heute noch auf die schnelle gefunden. das thema scheint mir ausbaufähig, wenn man es etwas gezielter angeht...

    ....
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      01.jpg
      Dateigröße:
      30,4 KB
      Aufrufe:
      8
    • 02.jpg
      02.jpg
      Dateigröße:
      30,7 KB
      Aufrufe:
      10
    • 03.jpg
      03.jpg
      Dateigröße:
      25,8 KB
      Aufrufe:
      7
    • 04.jpg
      04.jpg
      Dateigröße:
      41,2 KB
      Aufrufe:
      9
    • 05.jpg
      05.jpg
      Dateigröße:
      38,2 KB
      Aufrufe:
      3
  4. kris.kelvin

    kris.kelvin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    0
    ich würde sagen, das funktioniert gut als serie....

    ....
     

    Anhänge:

  5. kris.kelvin

    kris.kelvin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    0
    und material steht gerade massenweise im wald, bis ende oktober werden sich sicher noch genug motive finden!

    ....
     

    Anhänge:

  6. DeCo

    DeCo Guest

    Deine Bilder gefallen mir sehr gut. Der dunkle Hintergrund kommt richtig gut.

    Aber, ich habe mal gehört und mache es auch so das ich die Pilze abschneide und nicht mit Wurzel raus ziehe.
     
  7. PeterO.

    PeterO. canikon Legende

    Registriert seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    0
    Hey Johannes, eine klasse Serie. Da ich gerne noch dazulerne, fände ich ein "Making off" ganz prima - oder gibt's das eventuell schon irgendwo? :confused:
     
  8. kris.kelvin

    kris.kelvin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    0
    nö, gibt es nicht. ich glaub, du wärst auch enttäuscht, weil es extrem unspektakulär ist!

    studioblitze mit 80 x 60 cm softboxen links und rechts, im gesamtwinkel von 90° (also je 45°), abstand 40 bis 60 cm je nach pilz, beide boxen nach hinten abgeschirmt, eine mattschwarze rolle als hintergrund... die pilze positioniere ich frei im raum mit einem manfrotto-gelenkarm, aufgepiekst auf ein angespitzes und angekokeltes (bestes mattschwarz!) bambus-einwegessstäbchen, das retuschiere ich hinterher raus.

    das war's schon..........

    eigentlich ein klassisches repro-licht für schattenfreie und neutrale ausleuchtung. je nach pilz variiere ich etwas mit den postionen und der balance, die runden stäublinge z.b. sehen kugelilger aus, wenn man links mit 60% mehr ausleuchtet. wenn ich noch mal eine sessien mache, kann ich gerne mal ein bild machen, aber besonders aufregend sieht das wirklich nicht aus. finde ich.

    ....
     
  9. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    Tolle Serie!

    An Essstäbchen aufgespießt? Auch die giftigen? ;) Cool!


    Ja, lernt man so, und mache ich deshalb auch so. Wenn ich dann aber sehe wie das aussieht wenn Wildschweine Pilze "geerntet" haben (und das machen die vermutlich schon seit Millionen von Jahren so) kann das wohl doch nicht so wichtig sein... ;)
     
  10. UMo

    UMo canikon Legende

    Registriert seit:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    4.003
    Zustimmungen:
    26
    Aufnahmen für´s Bestimmungsbuch.:D
     
  11. Schnipschnapp

    Schnipschnapp Aktiver canikon

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    5
  12. kris.kelvin

    kris.kelvin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    0
    ja und nein.......

    es gibt da zwei grundsätzliche schulen, die "abschneider" und die "rausdreher".

    beide haben so ihre argumente. während die schneider sagen, dass es wichtig ist den pilz* nicht zu beschädigen, sagen die dreher, das ein abgeschnittern pilzstumpf ein einfallstor für schimmelpilze oder bakterien sind UND das es wichtig bis lebensverlängernd (!) ist, den pilz im ganzen zu sehen. der untere teil ist ja oft wichtiger teil einer sicheren bestimmung, ich sag nur wiesenchampignon vs. weisser knollenblätterpilz.

    ich drehe schon, seit ich mit zehn angefangen habe, pilze zu sammeln und an den stellen, wo seitdem ortstreue pilze stehen, sind sie immer wiedergekommen. keine ahnung, wie es aussieht, wenn man sie in bodenhöhe abschneidet, aber ich bin bestimmungstechnisch gerne auf der sicheren seite. daher mein tipp...

    AUF JEDEN FALL VORSICHTIG RAUSDREHEN, IM ZWEIFELSFALL NIMMT BESSER DER PILZ SCHADEN ALS MAN SELBST !!!

    ___________________________________

    *denn was wir sehen ist ja nur der fruchtkörper, nicht der pilz, der ist das geflecht im boden
     
  13. gfp

    gfp canikon Legende

    Registriert seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    11
    Ich drehe sie auch raus, am liebsten diese. Das Exemplar (Boletus pinophilus) war über 20 cm groß und ohne Wurm. In der Aufnahme glänzt die Kappe, weil es gerade geregnet hat. DSCN2846a.jpg
     
  14. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    Das halte ich für großen Unsinn.
    Wenn der Ganze Pilz verrottet weil ihn keiner raus gedreht, abgeschnitten oder abgebissen hat wäre das doch ganz genau so ein Einfallstor... ;)

    Viel kritischer für die Pilzpopulation sind imho Umweltverschmutzung, Klimaänderung und eine zu intensive Sammlung der Fruchtkörper.

    Das der untere Teil des Stils (Knolle) ein wichtiges Bestimmungsmerkmal sein kann ist sicher richtig. Ich persönlich sammle keine Pilze bei denen es ohne ganz präzisen Bestimmung um Leben und Tod geht. Die Sorten die ich sammle sind da auch ohne rausdrehen zu bestimmen (idR Röhrlinge). Auch einen Wiesenchampignon kann man ohne die Knolle zu sehen an der Farbe der Lamellen sicher von einem weißen Knollenblätter unterscheiden, und wenn nicht bleibt er da! Selbst wenn ich keine Knolle erkennen kann!
     
  15. Ma-Le

    Ma-Le canikon Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Schöne Serie, erinnert mich irgentwie an so manch eine Natur-Doku Zeitschrift. :D

    Grüsse,
    Matthias
     
  16. kris.kelvin

    kris.kelvin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    0
    die ausbeute von gestern.....

    mal sehen, wann mir die lust vergeht, noch geht es!

    ....
     

    Anhänge:

  17. kris.kelvin

    kris.kelvin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    0
    und die noch...

    ....
     

    Anhänge:

  18. kris.kelvin

    kris.kelvin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    0
    und heute habe ich noch in paar im garten entdeckt. nicht soooo bunt aber wild geformt...

    ....
     

    Anhänge:

  19. zoz

    zoz Moderator

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    20
    Dein Garten hat ja eine ganz schöne Vielfalt zu bieten!
     
  20. kris.kelvin

    kris.kelvin Aktiver canikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    0
    ich glaube, ich würde die vielfalt sofort gegen steinpilze, sortenrein und kiloweise tauschen... ;-)))

    ....