1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Iris Fotografie

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks zur Fotografie" wurde erstellt von Volker Arnold, 28. November 2019.

  1. Volker Arnold

    Volker Arnold canikon Legende

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    2.088
    Zustimmungen:
    88
    Hallo @all, hat jemand von euch schonmal die Iris fotografiert?
    Ich hab da im Netz schon ein paar schöne Bilder gesehen und dachte das wär doch mal nen Versuch wert.
    Gibt es Tipps zur Beleuchtung usw.?
    Wäre nett, wenn ihr da ein paar Infos für mich hättet.
     
  2. Peter42

    Peter42 Aktiver canikon

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    44
    Letzten Sommer habe ich mal die Iris fotografiert.
    Sie hatte sich das zum Geburtstag gewünscht und sich extra nett dafür angezogen.
    Ihre Eltern waren von den Bildern begeistert. ;-)

    ________________________________________________________
    Nee, jetzt im Ernst, Aufnahmen vom Auge im macrobereich sind schon heftige Arbeit auf beiden Seiten.
    Gute Ausleuchtung und Augenblinzeln sind da synchron, Blitz geht da gar nicht.
    Also AufnameZeit verlängern, das Auge kann länger stillhalten als man denkt.
    Man muß nur genug probieren und wiederholen, bei den ersten 10 Versuchen wird keine klappen.
    aber beim 11 oder 22 Bild.

    Wichtig wäre für mich, gib dem "Opfer" äh "Model" ein Blickziel zum fixieren.
    In die blanke Fotolinse zu starren geht schief, weil da kein fixierpunkt ist.
    Die Pupille bewegt sich, obwohl die Augen starr geradeaus glotzen.

    Gehen wir es mal in der planung durch.
    Gute Ausleuchtung schaffen.
    Trick1: einen nur 1 mm textmarkerpunkt in der mitte der Linse anbringen.
    darauf soll die Person schauen. Den Punkt sieht man im ErgebnissBild nicht.
    Trick2: Mach es im Sommer, wenn die Person an helles Licht gewöhnt ist.